FALDERO HB

 

                                                     

       

Unser Hengst und Papa unserer Pferdekinder!    

                           

FALDERO bedeutet: Schoßhündchen!                       SDC10238

 

geboren: 29. Mai 1998

Geschlecht: Hengst

Farbe: Palomino

Stockmaß: 147 cm

Vater: RDLF Fantasma Blanco / Vatervater: HNS Aureo

Mutter: La Vanesa / Muttervater: Pabellon Joven

Nachkommen: Fantasma de Luna RPV

                           Farsante Oro del Sol RPV

                      Fuego Rojo del Sol RPV

                      Miel Roja del Sol RPV

 

Faldero HB - Körung 

 

Leistungsgeprüft und gekört auf Lebenszeit.

Prämienhengst - eingetragen im Hengstbuch I des Bayerischen Zuchtverbandes für Kleinpferde und Spezialpferderassen e.V.

 

 

Faldero_HB_-_EM_2004_-_Best_Stallion

 

 

 

Europameister 2004 - Gebißklasse (= Zuchtklasse) Hengste

Europameister 2004 - Pasollano A Einsteiger

Vize-Europameister 2004 (punktgleich mit Platz 1) - Pasollano B (Pisosprüfung)

Bester Hengst der Europameisterschaft 2004 

   

FALDERO - geliebt, unvergessen und für immer in meinem Herzen!

  

Beschreibung:

FALDERO ist ein echtes Traumpferd und mein ganzer Stolz!!!

Er war mein erstes eigenes Pferd, ich habe ihn an seinem ersten Geburtstag zu mir geholt und ihn selbst aufgezogen.

Und er war der Anfang einer großen Liebe und Leidenschaft. Die Liebe und Leidenschaft für die Paso Peruanos.

Aber vor allem war er auch der Auslöser für unsere kleine Liebhaberzucht.

Geplant als Wallach hat er mir einen dicken Strich durch die Planung gemacht und mich quasi gezwungen ihn Hengst bleiben zu lassen. Bereut habe ich diese Entscheidung jedoch nie! FALDERO könnte als Wallach nicht sanftmütiger sein, als er es jetzt als Hengst ist!

FALDERO ist sehr menschenbezogen und unheimlich lieb und sanft, ja man könnte ihn schon fast als fürsorglich und zärtlich bezeichnen. Er ist - vor allem im Umgang mit kleinen Lebenwesen, ob Mensch oder Tier - behutsam und vorsichtig und läßt sich so Einiges gefallen. FALDERO läßt sich weder beim normalen täglichen Umgang, noch beim Reiten aus der Ruhe bringen - er ist durch fast nichts zu erschüttern. Lärmende Unimogs und Traktoren, die im cm-Abstand an ihm vorbeifahren, oder durchgeknallte Corgis, die denken sie bekämen für ihren lautstarken Tanz um grasende Pferde Geld, oder Kinder, die felsenfest davon überzeugt sind, eine Pferdeweide wäre ein Abenteuerspielplatz, beeindrucken ihn nicht im Geringsten.

Aber wenn auch FALDERO im Umgang mit Menschen sanft wie ein Lamm sein kann, so kann er wenn es um Pferdedamen geht auch ohne Probleme den feurigen, südamerikanischen Macho zeigen. Dann hat man das Gefühl, als ob er zu doppelter Größe anwächst. Und doch ist er ein formvollendeter Gentleman und versucht die Dame seines Herzens mit Charme, Stil und Geduld zu erobern. Niemals ist er zu einer Stute rüpelhaft oder gar aggresiv. Allerdings kann er zickigen Pferdemädchen auch mal die kalte Schulter zeigen und sie links liegen lassen.

Beim Training ist FALDERO sehr aufmerksam und die Arbeit (auch wenn es sich gerade nur um Bodenarbeit handelt) mit ihm macht unheimlich viel Spaß. Er ist überaus intelligent und vergißt nichts, was er einmal gelernt hat. So lässt er sich nach monate- ja sogar jahrelanger Standzeit auch reiten, als hätte er das schon sein ganzes Leben lang jeden Tag ohne Pause gemacht. Er ist extrem sensibel und reagiert auf die kleinsten Hilfen. Manchmal hat man das Gefühl, als ob er Gedanken lesen kann, so schnell setzt er das von ihm geforderte um. Und was auch sehr wichtig ist: FALDER liebt es etwas zu tun und auch neue Sachen zu lernen - nach dem Training ist er mit sich und er Welt immer rundum zufrieden.

FALDERO zu reiten ist ein absoluter Hochgenuss! Es ist schöner, als ich es mir in meinen kühnsten Träumen vorgestellt habe! Er verfügt über einen super weichen, ausdauernden, erschütterungsfreien und vor allem taktklaren Pasollano. Man kommt sich vor, als schwebe man auf Wolken. Und auch im schnelleren Gang, dem Sobreandando, den er sehr gut beherrscht, fühlt man sich auf ihm sehr wohl. Sein Termino ist sehr gut, jedoch nicht übertrieben ausgeprägt.

FALDERO beeindruckt aber nicht nur durch seinen einmaligen Charakter und seine wunderbaren Gänge, er ist ein überaus charismatischer Hengst, der jeden mit seiner Haltung und seinem Aussehen fasziniert. Im Sommer ist sein Fell glänzend und dunkelgold und wenn die Sohnne daraufscheint ist es, als ob es kleine goldene Funken sprüht. Seine Mähne ist unheimlich dicht und unwahrscheinlich lang, sie reicht bis weit über seine Schultern. Ihr Farbe ist silbrig-weiß. Und die Sonnenstrahlen lassen sie glitzern, als ob Millionen kleine, geschliffene Diamanten darin verwoben wären. FALDERO ist einfach nur traumhaft schön und ein echtes Kind der Sonne!

FALDERO war und ist für mich der Inbegriff von BRIO, diesen Charakterzug der Paso Peruanos, den man so schlecht in Worten erklären kann. Jeder, der mit den Paso Peruanos zu tun hat weiß, was damit gemeint ist. Ich würde es so beschreiben: umheimlich feurig und sprühend vor Lebensfreude, dabei sanft und lieb und immer bemüht seinem Menschen zu gefallen, überaus eifrig bei der Arbeit und kaum zu bremsen, dabei immer gut zu händeln und sofort auf jede kleinste Hilfe reagierend als ob diese Pferde Gedankenleser wären, extrem sensibel und feinfühlig und doch bereit sich seinem Menschen 100 %ig anzuvertrauen, mit ihm durch dick und dünn zu gehen und sich ihm auf Gedeih und Verderb auszuliefern. Das sind all die Eigenschaften, die einen Paso Peruano so außergewöhnlich faszinierend machen und das sind die Eigenschaften, die FALDERO verkörpert.

FALDERO ist also - wie ich zu Anfang ja schon geschrieben habe - in jeder Beziehung ein Traumpferd!

Natürlich steht FALDERO auch fremden Stuten als Deckhengst zur Verfügung. Die genauen Bedingungen hierfür findet ihr unter Deckbedingungen.

 
 
Gefällt dir? Teil es!